Sonntag, 5. Oktober 2014

Ein paar Versuche diese Woche...


...hab ich gemacht. Nachdem ich die Schrumpffolie schon Jahrelang zu Hause hatte und sie mir beim Suchen von etwas Anderem (was ich natürlich nicht gefunden habe) in die Hände gefallen ist, dachte ich mir, probier es endlich aus!

Also hab ich angefangen und erstmal das Internet nach Anleitungen durchsucht.

Da meine Folie auf beiden Seiten glatt ist, musste ich eine erst anrauen. Dann gings ans colorieren. Da ich das normalerweise ja auch immer mit den Distressmarkern von Tim Holz mache, lag es nahe, es hier auch zu tun. Das Ergebnis davon seht Ihr dann gleich unten.
Die Farben waren aber nicht so, wie ich es erwartet hatte, also waren dann meine Aquarellstifte an der Reihe, auch hier war das Farbergebnis nicht so wie ich dachte.
Nachdem ich dann nochmal das Internet durchforstet hatte und feststellte das es wohl besser ist die Folie in beide Richtungen anzurauen (vorher hatte ich das nur in eine Richtung getan) kam ein neuer Versuch mit Aquarellstiften und diesmal war das Ergebnis schon deutlich besser, aber seht selbst

Hier mal eine komplette Übersicht


Das war der ein Versuch mit Aquarellstiften. An sich gar nicht so schlecht ..


..und wir haben ihn auch gleich als Anhänger an der Verpackung für das Geburtstagsgeschenk genommen


Das war der erste Versuch mit den Distressmarkern. Interessant finde ich hier allerdings, das die Farbe beim Schrumpfen ein wenig verlaufen ist. Ich werd das nochmal ausprobieren, wenn die Folie in beide Richtungen angeraut ist, was hier nicht der Fall war.


Hier noch ein Versuch mit Aquarellstiften in nur einer Richtung angerauten Folie



Und jetzt die vorerst letzten drei mit in beiden Richtungen angerauten Folie.



Man sieht deutlich, das die Farben viel Intensiver geworden sind


Auch hab ich hier Wink of Stella Glitzerstifte verwendet, was man auf den Fotos leider nicht sieht, aber es funktioniert

Überzogen hab ich sie zum Schluss dann noch mit Glossy Accent


Also Meisterin bin ich bestimmt keine, zumal ich auch noch das falsche Stempelkissen hab (Stazon ist irgendwie verschwunden und so musste ich auf Archival Ink ausweichen)

Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich, was ich noch anders machen könnte? Freue mich über jeden Hinweis!

Wünsche Euch noch einen tollen Sonntag!




Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    deine Versuche sind doch toll geworden. Ich habe auch schon mit Schrumpffolie gearbeitet. Und ich nutze immer Archival-Stempelkissen, dazu habe ich nur Copic-Ciao Stifte. Die sind anschließend sehr intensiv ;)
    Also - ich glaube das Ideal gibt es nicht, und das ist doch auch gut so. Mir gefallen deine Anhänger und ich werde mir deine Idee, sie mit Kettchen an die Karte zu hängen "mopsen". Liebe Grüße und schönen Sonntag wünscht dir - Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ich habe es auch immer nur auf einer Seite angeraut, muss ich mal versuchen mit beiden seiten.
    colorieren tu ich auch mit aquarellstiften,denn mit den twinklinsg die ich normalerweise verwende geht es nicht und beim stempelkissen hab ich staz on genommen

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...